architekturfabrik ziemke - MX-Group Whirlpool
architekturfabrik ziemke - MX-Group Whirlpool
architekturfabrik ziemke - MX-Group Whirlpool
architekturfabrik ziemke - MX-Group Whirlpool
architekturfabrik ziemke - MX-Group Whirlpool
architekturfabrik ziemke - MX-Group Whirlpool
architekturfabrik ziemke - MX-Group Whirlpool

MX-Group Whirlpool | Neunkirchen, DE | 2011

Die Umstellung einer 14.000 m² großen Produktionsanlage von Waschmaschinen auf Photovoltaik-Module stellt bereits eine komplexe Aufgabe dar. Während des Umbaus beide Fertigungsstränge parallel weiterlaufen zu lassen, um eine stufenweise Umrüstung bei möglichst geringen Gewinneinbußen zu gewährleisten macht dieses Projekt erst richtig spannend.
In Phase 1 der Panung für die Übernahme des WHIRLPOOL®-Standorts durch die MX-Group wurde zunächst in enger Zusammenarbeit mit der AEP Energie-Consult GmbH eine detaillierte Machbarkeitsstudie erstellt.

In der Studie wurden erste System-Konzepte entwickelt und auf ihre voraussichtliche Kapazität sowie Kosten und Dauer der Baumaßnahmen überprüft. Nachdem wir uns gemeinsam mit den Vertretern der MX-Group und AEP für das wirtschaftlichsten konzeptionellen Ansatz entschieden hatten, holten wir für die 2. Phase einen Experten für Anlagenbau ins Team.

Mit der Kernkompetenz in Plasmatechnologie zur Beschichtung und Strukturierung lieferte uns Roth&Rau detaillierte Spezifikationen der Fertigungsstrassen. Um den Planungsprozesses von Anfang an so effizient und reell wie möglich zu gestalten, war uns bei diesem Projekt ein ständiger Austausch mit den Investoren sowie Roth&Rau besonders wichtig. Das Ergebnis spiegelt den Ansatz wider: bereits im Stadium der Entwurfsplanung sind sämtliche Kennwerte des Projekts – von Kosten und Produktivität bis hin zu Rohstoffbedarf und Emissionen der Anlage – erfasst; dadurch ermöglichen wir unseren Bauherren fundierte Entscheidungen und reelle Ergebnisse.

Daten

Neunkirchen, Deutschland
2011
Auftraggeber Melexis GmbH
Leistungsphase 1-3
Nutzfläche -
Baukosten 5.500.000 €