architekturfabrik ziemke - LEG Thüringen Wettbewerb
architekturfabrik ziemke - LEG Thüringen Wettbewerb

LEG Thüringen Wettbewerb | Erfurt, DE | 2006

Die LEG Thüringen hatte einen Wettbewerb ausgelobt, um das Forschungs- und Industriezentrum Erfurt-Südost architektonisch aufzuwerten. Ein Themenschwerpunkt des Verfahrens bildete der innovative und beispielhafte Einsatz von Solartechnologien. Um eine möglichst funktionale und wirtschaftliche Konstruktion zu erreichen, wurde die PV-Anlage als eine südlich geneigte Ebene zwischen zwei Hallen geplant. In einer Höhe von circa zwölf Metern hätte die Tragkonstruktion der Anlage erhebliche Lasten aufnehmen müssen und die Gründung beachtliche Dimensionen erreicht.

Unser Ziel war es, eine besonders leichte Konstruktion zu entwickeln. Das Ergebnis ist eine Membrankonstruktion mit 3° Dachneigung. Außerdem wurde der gesamte Raum zwischen den Hallen überdacht, um die sich daraus ergebenen statischen Vorteile zu nutzen. So konnte zur Lastabtragung fast vollständig auf die vorhandene Hallenkonstruktion zurückgegriffen werden. Mit unserem Entwurf erreichten wir den 5. Platz und erhielten somit eine Anerkennung.

Daten

Erfurt, Deutschland
2006
Auftraggeber Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen
Wettbewerbsbeitrag
Nutzfläche -
Baukosten (KG 300, 400+700) 1.200.000 €