architekturfabrik ziemke - B-Plan August-Bebel-Straße
architekturfabrik ziemke - B-Plan August-Bebel-Straße
architekturfabrik ziemke - B-Plan August-Bebel-Straße
architekturfabrik ziemke - B-Plan August-Bebel-Straße

B-Plan August-Bebel-Straße | Stadtroda, DE | 2011

Mit dem Bebauungsplan 01/2011 sollten entsprechend der besonderen städtebaulichen und sehr heterogen gewachsenen Situation des Quartiers die Entwicklungsziele gebietsbezogen konkretisiert und die planungsrechtlichen Zulässigkeitsvoraussetzungen zu Art und Maß der baulichen Nutzung neu definiert werden.

In Anbetracht dieser Ausgangslage haben wir mit dem Bebauungsplan folgende Planungsziele verfolgt:

  •  Neuordnung der recht großteilig gewachsenen Struktur
  •  Nutzbarmachung der Brachfläche
  •  Stabilisierung der unruhigen städtebaulichen Situation
  •  Schaffung von neuem attraktiven Wohnraum
  •  Neugestaltung der straßenseitigen Situation


Der Bebauungsplan sieht eine Reihung von 4 Baufeldern in Nord-Süd-Ausrichtung vor. Alle Räume sollten sich in die begrünten Innenhöfe orientieren. Diese Zonierung gewährleistet eine optimale Belichtung und Besonnung der Wohneinheiten. Die Erschließung der Anlage soll - ausgehend von den Parkzonen - einen vorwiegend fußläufigen Charakter bekommen. Eine möglichst generationsübergreifende Nutzung der Wohnanlage wird angestrebt. So können in den Erdgeschossen barrierefreie Wohnungen mit ebenerdigen Zugängen und Freisitzen entstehen. Die Wohneinheiten der Obergeschosse sind je nach Größe für junge Familien und Singles geeignet.

Gerade in diesem ausschließlich zum Wohnen genutzten Gebiet ist es Ziel für eine möglichst geringe zusätzliche Lärmbelastung Sorge zu tragen. Um speziell den Straßenlärm der stark befahrenen August-Bebel-Straße abzugrenzen, sind zur Straße hin Schallschutzmaßnahmen beispielsweise in Form von ambionenwänden vorgesehen.

Daten

Stadtroda, Deutschland
2011
Auftraggeber Wohnungsbaugesellschaft Stadtroda
Bebauungsplan LPH 1-5
Nutzfläche 7.200 m²
Baukosten -